Weingut Müller Erben

Philosophie

HME_Bilder_420x280_WeingPhilo

Der Reiz der kleinen Unterschiede

Die Arbeit fängt in den Weinbergen an, in berühmten Pfälzer Lagen am Haardtrand, wo Klima und Böden auch für anspruchsvolle Rebsorten beste Bedingungen bieten. Die Pflege dieser einzigartigen „Bodenschätze“ ist ein wichtiger Teil des Arbeitsprogramms, das auf Qualität und Nachhaltigkeit zielt. Die Erzeugung großer Mengen passt nicht in dieses Programm. Viel mehr geht es darum, das spezifische Potenzial zu nutzen, das in den fünf Einzellagen steckt, wo die neun Hektar Rebfläche des Weinguts liegen. Jede prägt den Geschmack der Trauben auf ihre ganz eigene Art – und gerade in diesen kleinen Unterschieden liegt für den passionierten Winzer Uli Müller der besondere Reiz.
Die Wege von den Weinbergen ins Weingut sind kurz. Dort werden die frischen, gesunden Trauben behutsam gekeltert. Der Saft vergärt langsam und kontrolliert, um die filigranen Aromen zu erhalten. Moderne Technik hilft dabei, aber viel mehr kommt es auf fachliches Können, Erfahrung und Fingerspitzengefühl an; denn jeder Jahrgang stellt eigene Ansprüche. Die Weißweine reifen im Gewölbekeller des Weinguts in modernen Edelstahlbehältern, bei den Roten kommen traditionelle Eichenholzfässer zum Einsatz. Ausgewählten Gewächsen gibt das Lager in kleinen Barriquefässern die besondere Note.